Alle Heimstärken nutzen  – mit dem DWS Aktien Strategie Deutschland

Deutsche Unternehmen haben in der Krise Stärke bewiesen und ihre Produkte sind weltweit gefragt, insbesondere in Wachstumsregionen. Mit dem Fonds DWS Aktien Strategie Deutschland setzen Anleger über Branchen und Sektoren hinweg auf die Dynamik heimischer Top-Werte  – ob  groß oder klein.

Deutsche Industrieriesen, Autobauer, Pharmakonzerne, IT-Spezialisten oder Sportartikelhersteller: Der DWS Aktien Strategie Deutschland orientiert sich bei der Zusammensetzung nicht an starren Kriterien wie Börsenwert oder Indexzugehörigkeit, sondern an den Erfolgsaussichten. Das Fondsmanagement um Henning Gebhardt sucht nach den aussichtsreichsten Kandidaten, egal ob Bluechip oder Nebenwert. Mindestens 51 Prozent des Fonds werden in solche deutschen Aktien investiert. Bei Bedarf, etwa bei erwarteten längeren Seitwärtstrends am Markt, können die Experten der DWS das übrige Kapital aber auch in Zinspapiere oder bis zu einem Gesamtanteil von einem Viertel auch in wachstumsstärkere ausländische Aktien investieren.

Anlagepolitik

Aktien ausgewählter Unternehmen der Pharma- und als Beimischung der Biotechnologiebranche, daneben ausgewählte kleinere und mittelgroße Gesellschaften mit guten Wachstumsperspektiven.

Einflussfaktoren

Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte, insbesondere USA - Währungsschwankungen, insbes. des USD ggü. Euro - Reformmaßnahmen im Gesundheitswesen.

Quelle: https://www.dws.de/Produkte/Fonds/574/Uebersicht

ARERO - Der Weltfonds bildet die Anlageklassen Aktien, Renten und Rohstoffe über repräsentative Indizes in einem einzigen Produkt ab, um an der Entwicklung der Weltwirtschaft partizipieren zu können. Die Gewichtung der Anlageklassen basiert auf einem wissenschaftlich fundierten Konzept zur Vermögensanlage. Dadurch soll ein besonders günstiges Rendite-Risiko-Verhältnis erreicht werden.  

Das Ziel des DWS Concept Kaldemorgen besteht darin, in Euro eine Gesamtrendite über Anlagen in verschiedenen Märkten und Instrumenten je nach Konjunkturzyklus und Einschätzung des Fondsmanagements zu erzielen. Der Fonds ist bestrebt, Long-Positionen und synthetische Short-Positionen aufzubauen, um von der Über- bzw. Unterbewertung verschiedener Anlageklassen/-instrumente zu profitieren, und Anlagen in Derivaten zur Absicherung von Marktrisiken einzusetzen.

Quelle: https://www.dws.de/Produkte/Fonds/4147/Portrait

alt align=left src=http://buero-duengfelder.de/images/stories/sachwerte.jpgSachwerte wie Aktien und Edelmetalle können auch bei Geldentwertung attraktive Renditechancen bieten. Inflationsindexierte Anleihen sind sogar direkt an die Teuerung gekoppelt.

Die Agrarwirtschaft hat sich weltweit zum einem dynamischen Wachstumsmarkt entwickelt. Aus einfachem Grund: Immer mehr Menschen wollen ausreichend und gut ernährt werden. Und das bei rückläufiger Anbaufläche.
Die rasant wachsende Weltbevölkerung, die Urbanisierung, wirtschaftliches Wachstum und steigende Einkommen vor allem in Schwellenländern, Land- und Wasserknappheit sowie negative Auswirkungen des Klimawandels – all’ das sind Punkte, die für überdurchschnittlich gute Perspektiven der Agrarwirtschaft sprechen.

altViele Anleger sind von den langfristigen Chancen des Aktienmarktes, insbesondere in wachstumsstarken Schwellenländern, überzeugt, wollen aber nicht alles auf eine Karte setzen. Müssen sie auch nicht. Bei DWS StepInvest BRIC Plus stellt sich die Frage nach dem „richtigen“ Einstiegszeitpunkt nicht. Das Fondsmanagement schichtet die Mittel schrittweise – step by step – von Geldmarkt- bzw. geldmarktnahen Anlagen in ein Zielportfolio von Aktien aus den dynamischen BRIC-Ländern um. Einmalanlagen werden auf diese Weise in eine Art von Aktienfonds-Sparplan umgewandelt. Und dessen Vorteile sind bekannt.

Herausforderungen von morgen

 

 

altIn den vergangenen 100 Jahren hat sich die Weltbevölkerung vor allem dank der dynamisch wachsenden Emerging Markets verdreifacht. Mit erheblichen Folgen: Durch die starke Bevölkerungszunahme und die fortschreitende Industrialisierung hat sich z.B. der Wasserverbrauch immens erhöht – und zwar auf das siebenfache.

alt

Vielfach ausgezeichneter Deutschland-Aktienfonds

Der deutsche Aktienmarkt ist eher zyklisch, spiegelt also häufig die konjunkturelle Stimmung und Entwicklung wider. Gerade die Exportstärke der größten Volkswirtschaft Europas kann in guten Zeiten von Vorteil sein, in schlechten aber auch belasten. Doch unabhängig vom (kurzfristigen) Auf und Ab der Aktienkurse sind deutsche Unternehmen nach Einschätzung der DWS-Experten global sehr gut aufgestellt. Ihre hohe Anpassungsfähigkeit haben die Unternehmen und deren Mitarbeiter bereits mehrfach unter Beweis gestellt.

Liegt Bausparen noch im Trend? Ja!

Bausparen ist heut noch so aktuell wie früher und oft der erste Schritt zu Ihrem eigenen Zuhause. Immer mehr Bundesbürger wollen in den eigenen 4-Wänden leben.
Wohneigentum ist die einzige Altervorsorge, von der Sie schon heute profitieren und die ihre Wohn- und Lebensqualität steigert.
Welche weiteren Vorteile bietet mir Bausparen?
Durch Bausparen bilden Sie Kapital, gewinnen Zinsen (derzeit 3,8% Gesamtverzinsung beim Bauspartarif "easy plus" der Alten Leipziger). Zusätzlich erhalten Sie staatliche Förderung und vor allem: Sie erwerben das Anrecht auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen.
» Zur Kontaktanfrage


© 2017 - Georg Düngfelder Finanzdienstleistungen